Konferenz: Gemeinsamer Luftraum - Auf dem Weg zu einem vogelfreundlichen Stromnetz

Am 28. September 2022 luden RGI (Renewables Grid Initiative) und NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) gemeinsam mit sieben deutschen Stromnetzbetreibern zur Veranstaltung „Gemeinsamer Luftraum: Auf dem Weg zu einem vogelfreundlichen Stromnetz“ in das Dortmunder U ein. Auch das LIFE Großtrappen Projekt wurde eingeladen die Erfahrungen des Projektes vorzustellen. Zusammen mit anderen Teilnehmern, konnte der Vogelschutz im Stromnetz in Deutschland, aber auch über die Ländergrenzen hinweg, weitergedacht werden. Bei der Konferenz "Gemeinsamer Luftraum: Auf den Weg zu einem vogelfreundlichen Stromnetz" ging es darum, den Vogelschutz in der Debatte um den naturverträglichen Netzausbau zu verankern und gleichermaßen Hürden und Wege der Umsetzung aufzudecken.

Der jetzt anstehende Ausbau erneuerbarer Energien geht konsequenterweise mit der Erweiterung des Stromnetzes einher. Hierin liegt die Chance, in den Dialog zu treten und diverse Interessen für die Energiewende und den Artenschutz zusammenzubringen.


(c) RGI

Mehr Informationen:

https://renewables-grid.eu

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.