Teilnahme am Workshop ”Schutzgebietsnetzwerk Weinviertel“ in Hollabrunn (A) durch R. Raab (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

Exkursion in das Projektgebiet „Waasen – Hanság“ im Rahmen der Birdexperience 2013 (Action D.2: Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit sowie Projektbeiratstreffen)

Exkursion für die Mitarbeiter der EVN Naturkraft in das Projektgebiet „Parndorfer Platte – Heideboden“ unter der Leitung von R. Raab (Action D.2: Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit sowie Projektbeiratstreffen)

Projektbesuch durch deutsche Trappenexperten im Projektgebiet „Westliches Weinviertel“ (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

Symposium zur Erhaltung der Großtrappe in Mitteleuropa und 3. Treffen der Vertragspartner der Absichtserklärung zur Erhaltung und dem Management der mitteleuropäischen Population der Großtrappe (Otis tarda) in Szarvas (HU), Vorstellung der neuesten Ergebnisse des LIFE+ Projektes durch R. Raab und Präsentation des Vortrags „Endangering factors and their effect on adult birds and conservation activities thereof - some results from the Austrian LIFE and LIFE+ project and other scientific results” (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator und Action D.6: Publikationen in Fachzeitschriften und Vorträge bei Fachtagungen)

Weiterbildungsveranstaltung für ausgewählte Landwirte mit Trappenschutzflächen im Projektgebiet „Westliches Weinviertel“ im Rahmen des Naturschutzplans im Auftrag des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung, Abt. Naturschutz und vom LFI in Sitzendorf (A) von R. Raab; Vortrag und anschließende Exkursion in das Trappengebiet in Kleingruppen von 20 bis 40 Personen zur Vorstellung des Natura 2000 Gebietes unter besonderer Berücksichtigung der Großtrappe (Action D.2: Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit sowie Projektbeiratstreffen)

Seit Sommer 2012 wird den ungarischen Kollegen bei der Umsetzung des nächsten Experten- und MoU-Treffens zum Schutz der Großtrappe, das im April 2013 in Ungarn geplant ist, von Mag. Rainer Raab geholfen. So nahm der mitteleuropäische Trappenkoordinator beispielsweise auch am 22. März 2013 an einer Besprechung in Budapest (H) teil (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

Am 20. März 2013 erscheint in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ im Kapitel „Forschung Spezial“ auf Seite 17 ein ausführlicher Artikel über die Großtrappe und über die im Rahmen des LIFE bzw. LIFE+ Projekts erzielten Ergebnisse über die Auswirkungen von Strom-Freileitungen auf die Großtrappe.

Der Standard am 20. März 2013 (pdf, 971 KB)

Projektbesuch durch DI Franz Angerer, vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Umwelt und Energiewirtschaft, im Projektgebiet „Parndorfer Platte – Heideboden“ (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

LIFE+ Veranstaltung in Wien (A), Vorstellung des LIFE+ Projektes in zahlreichen Einzelgesprächen durch R. Raab (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

Veranstaltung von BirdLife Österreich in Wien (A), Vorstellung des LIFE+ Projektes in der Präsentation von H.-M. Berg und M. Dvorak sowie in zahlreichen Einzelgesprächen durch R. Raab (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

3. Ornithologischer Kongress des Komitats Győr-Moson-Sopron in Kapuvár (H): Präsentation des Vortrags „Der Einfluss von Freileitungen auf die westpannonische Population der Großtrappe sowie Ziele und Maßnahmen des LIFE+ Projektes Großtrappe“ durch R. Raab (Action D.6: Publikationen in Fachzeitschriften und Vorträge bei Fachtagungen)

Veranstaltung von viadonau in Dürnkrut (A), Vorstellung des LIFE+ Projektes in zahlreichen Einzelgesprächen durch R. Raab (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

Landwirte sorgen in Absprache mit dem Trappenbetreuer für die Zugänglichkeit von Rapsflächen für die Großtrappe im Winter. Aufgrund des strengen, schneereichen Winters werden einzelne Rapsflächen in den beiden Projektgebieten „Westliches Weinviertel“ und „Parndorfer Platte – Heideboden“ von Schnee freigeschoben, um den Großtrappen wieder Zugang zu den Rapsblättern, der Hauptnahrung im Winter, zu ermöglichen (Action E.4: Mitteleuropäischer Trappenkoordinator)

Österreichisch-ungarisches OrnithologInnen-Treffen in Illmitz (A): Präsentation des Vortrags „Monitoring der Großtrappe in den Gebieten Parndorfer Platte - Heideboden, Mosonszolnok und Hanság 2002-2012 sowie Ziele und Maßnahmen des LIFE+ Projektes Großtrappe“ durch R. Raab (Action D.6: Publikationen in Fachzeitschriften und Vorträge bei Fachtagungen)